Вы не зарегистрированы

Авторизация



Lomonossow: Ein Lesetext

Фото пользователя Sergej  Schischkin
Submitted by Sergej Schischkin on Fri, 23/12/2011 - 21:17
Данные об авторе
Автор(ы): 
Шишкин Сергей Матвеевич
Место работы, должность: 

МБОУ лицей №29 г.Тамбова, учитель немецкого языка

Регион: 
Тамбовская область
Характеристики ресурса
Уровни образования: 
основное общее образование
Класс(ы): 
6 класс
Класс(ы): 
7 класс
Класс(ы): 
8 класс
Предмет(ы): 
Немецкий язык
Целевая аудитория: 
Учащийся (студент)
Целевая аудитория: 
Учитель (преподаватель)
Целевая аудитория: 
Иная категория
Тип ресурса: 
дидактический материал
Краткое описание ресурса: 
<p> Детство Михаила Васильевича Ломоносова.</p>

Lomonossows Kindheit

St. Petersburg im Jahre 1725. In der von ihm gegründeten Stadt liegt Peter der Große im Sterben. Seinen Nachfolgern hinterlässt er ein erneuertes, starkes Reich. Zu dieser Zeit ist Michail Wassiljewitsch Lomonossow, am 19. November 1711 als Sohn eines nordrussischen Bauern und Fischers geboren. Als Michail13 Jahre alt ist, weist Michails Vater  seinen Jungen früh in die Geheimnisse der Seefahrt ein,  so zum Beispiel bringt er ihm den Umgang mit dem Kompass bei.Und stets fragt Michail den Vater oder auch das Großväterchen „warum?“. Er lernt lesen und schreiben, und als ihm ein Freund zwei Bücher schenkt, verstärkt deren Lektüre seinen unbändigen Wissensdrang. Darüber vergisst er zum Ärger des Vaters und der Stiefmutter so manches Mal die Arbeit. Sein sehnlichster Wunsch ist es, in Moskau studieren zu können.
Später einmal sagt Lomonossow, dass diese zwei Bücher das Tor zu seiner Gelehrtheit waren. Als Michail Lomonossow am 15. April 1765 stirbt, hat er u.a. die Wärme erklärt, das erste chemische Laboratorium Russlands errichtet, die erste russische Grammatik verfasst. In die Geschichte ging der Physiker, Chemiker, Dichter und Philosoph als Universalgelehrter ein. Doch der Weg zu wissenschaftlichem Ruhm war hart und entbehrungsreich - von Kindheit an.

Vokabelliste

1) in die Geheimnisse einweisen, wies ein, eingewiesen

2) den Umgang mit D beibringen, brachte bei, beigebracht

3) verstärken, te, t

4) der Wissensdrang

5) unbändig

6) sein sehnlichster Wunsch

7) der Universalgelehrte, -n, -n

8) in die Geschichte eingehen, ging ein, eingegangen (s)

9) der Weg zum wissenschaftlichen Ruhm

10)entbehrungsreich

11)von Kindheit an

Прикрепленный файлSize
Lomonossows Kindheit.docx12.95 KB

»  Tags for document:

Фото пользователя Sergej  Schischkin

На: Lomonossow: Ein Lesetext


Noch ein Text!